Kapellenverein Schleckheim 2019 e.V.

Archiv - 2023

Pfarrbriefartikel des Kapellenvereins Schleckheim [Dezember 2023]

Pfarrbrief Schleckheim Kapellenverein Artikel Weihnachten Dezember 2023

Tannenbaum auf dem Schleckheimer Dorfplatz aufgestellt [Samstag, 25. November 2023]
In besonderer Vorfreude auf die Kleine Dorfweihnacht am darauffolgenden Wochenende unterstützte der Kapellenverein – wie auch in den letzten Jahren – sehr gerne die Interessengemeinschaft (IG) der Ortsvereine bei der Aufstellung des großen Tannenbaums auf dem Schleckheimer Dorfplatz.

Eröffnung des Sankt-Martinszugs in der Schleckheimer Kapelle [Freitag, 10. November 2023]

Schleckheim zeichnet sich schon seit vielen Jahrzehnten auch durch die jungen Familien aus, die hier leben. Zu vielen Familien gehören Kinder aus der Schleckheimer KiTa oder auch in KiTas, Grund- und weiterführenden Schulen im Umkreis. Jedes Jahr im November ist der Sankt-Martinszug in Schleckheim ein Highlight für viele dieser jungen Familien.

Vor Beginn des Zugs trafen sich in diesem Jahr – wie schon im letzten – zahlreiche Familien in der Schleckheimer Kapelle. Der Kapellenverein begrüßte sie. Eltern von Familien aus der Schleckheimer KiTa hatten das Programm vorbereitet und führten durch die Veranstaltung. Für die Kinder (und mit ihnen) wurden die Martinsgeschichte erzählt und Martinslieder gesungen.

St. Martin Sankt Martin 2023 Eröffnung Schleckheimer Kapelle Kindergarten Kindertagesstätte KiTa Grundschule Laternen Schleckheimer Kapelle

Viele der Anwesenden hatten noch die Bilder von „Kapelle im Licht“ im Sinn, die der Kapellenverein zum Kapellenfest im Oktober an die Außenwände der Kapelle brachte, als diesmal die bunten, liebevoll gebastelten Martinslaternen die Kapelle von innen in ein besonderes Licht tauchten. Dieses Bild macht Hoffnung, wo doch diese Kinder ein wichtiger Teil einer lebendigen Zukunft in und um die Schleckheimer Kapelle sind.
Nach dem anschließenden Martinszug durch die Straßen von Schleckheim trafen die jungen Familien am Martinsfeuer auf viele andere Menschen aus dem Ort. Viele trotzten bei einem Glühwein, Kinderpunsch oder Kakao dem Nieselregen und erlebten wieder einmal unsere wunderbare Dorfgemeinschaft.

Kaffee nach der Kirche [Sonntag, 5. November 2023]

Nach dem Gottesdienst am 5. November hatte der Kapellenverein Schleckheim zum Kaffee nach der Kirche eingeladen. Das Wetter ließ es nicht mehr zu, die immer von vielen Menschen positiv aufgenommene Gelegenheit zum Zusammensein draußen stattfinden zu lassen. Da das Pfarrheim allerdings belegt war, handelte der Kapellenverein kurzentschlossen und verlegte den „Kaffee nach der Kirche“ einfach direkt in die Schleckheimer Kapelle. Obwohl eigentlich aus der Not geboren, ermöglichte dies den Anwesenden, unsere Kapelle auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben. Unbestritten trugen auch die guten Gespräche zu einer lebendigen Dorfgemeinschaft nach christlichen Werten bei, die bei einer Tasse Kaffee über den vorherigen, gemeinsam gefeierten Gottesdienst, aber auch über alles andere, was die Menschen gerade bewegte, geführt wurden.
Wenn Sie zum nächsten Kaffee nach der Kirche kommen möchten, erfahren Sie die Termine stets aktuell auf unserer Internetseite unter Termine & Aktuelles sowie in Aushängen rund um die Schleckheimer Kapelle.

Nacht der offenen Kirchen [Freitag, 20. Oktober 2023]
Inzwischen ist die Nacht der offenen Kirchen ein etablierter Bestandteil des kulturellen Jahreskalenders im ganzen Bistum Aachen. Fast alle Veranstaltungen sind in der Aachener Innenstadt zentriert. Ein Veranstaltungsort aber fällt besonders auf: Schleckheim. Seit einigen Jahren organisiert und gestaltet der Kapellenverein erfolgreich den einzigen Beitrag aus dem Aachener Süden. Zur diesjährigen Nacht der offenen Kirchen 2023 lud der Kapellenverein am 20. Oktober herzlich ein.

In der ersten halben Stunde eröffneten junge Stimmen den Abend, die unter der Leitung von Reinhold Rüttgers in seit einigen Monaten in Schleckheim proben. Am Abend der Nacht der Offenen Kirchen präsentierten sie ein bunt gemischtes Programm aus geistlichen und weltlichen Liedern – von der Filmmusik aus „Der Herr der Ringe“ bis „Bohemian Rhapsody“ von Queen. Zuletzt führten zwei der SängerInnen noch ein Instrumentalstück für Cello auf. Der Applaus aus der dicht besetzten Schleckheimer Kapelle ließ unschwer erkennen, dass die neun jungen Menschen aus Schleckheim und Umgebung zu überzeugen wussten.

Fotos: L. Hoffner

Der Auftritt zeigte deutlich, welches Potenzial auch in der jüngeren Generation steckt – und welche Motivation, Teil eines lebendigen Dorfgeschehens zu sein, entstand der Zusammenschluss der Gruppe doch in wesentlichem Maße durch die Eigeninitiative der SängerInnen.

Wie auch in den vergangenen Jahren gesaltete der Kapellenverein den zweiten Teil des Schleckheimer Beitrags zur Nacht der Offenen Kirchen mit einer Ausgabe des Chapelle Movie. Gezeigt wurde ein Musikfilm-Drama, das konfliktreich, aber auch ergreifend, gleichzeitig die musikalische und die menschliche Seite eines kleinen Chors in Schweden beleuchtet. (Aus aufführungsrechtlichen Gründen dürfen wir den genauen Filmtitel an dieser Stelle nicht nennen. Wir danken für Ihr Verständnis.)

Die hohe Besuchendenzahl in der Schleckheimer Kapelle zeigte wieder einmal das hohe Interesse der Dorfgemeinschaft an Veranstaltungen, die gemeinsame positive Erinnerungen schaffen. So bleibt und wird die Schleckheimer Kapelle umso mehr zu einem offenen Ort der Begegnung für Jung und Alt. Auch das ist Kirche vor Ort. Der Kapellenverein Schleckheim als Gastgeber des Schleckheimer Beitrags zur Nacht der Offenen Kirchen jedenfalls sieht sich motiviert, zukünftig weiterhin interessante Veranstaltungen und Angebote mit für und mit den Menschen aus unseren Orten zu schaffen. Hierzu laden wir Sie stets aktuell auf dieser Website und den weiteren bekannten Wegen ein.

Mitgliederversammlung des Kapellenvereins [28. September 2023]

Am 28. September 2023 fand die 2. Mitgliederversammlung des Kapellenvereins im Pfarrheim Schleckheim statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Peter Esser und die Verlesung des Protokolls der vorherigen Mitgliederversammlung blickten die 2. Vorsitzende Ulla Breuer sowie einige anwesende Mitglieder auf das Kapellenfest und die Auftaktveranstaltung zur neuen Vortragsreihe „Tösche Hömmel än Eäd“ zurück. Peter Esser informierte die Anwesenden im nächsten Tagesordnungspunkt über den aktuellen Zwischenstand des Bistumsprozesses und die Bedeutung dessen für die Schleckheimer Kapelle. Anschließend präsentierte Ulla Breuer die kommenden Termine und Veranstaltungen des Kapellenvereins (mehr Informationen zu den vergangenen und zukünftigen Terminen des Kapellenvereins finden Sie stets auf unserer Website unter Termine & Aktuelles). Im letzten Tagesordnungspunkt diskutierten die Anwesenden Anregungen aus dem Plenum. Die nächste Mitgliederversammlung des Kapellenvereins Schleckheim 2019 e.V. findet im 1. Quartal 2024 statt.

Tösche Hömmel än Eäd: Der Bergische Jung in der Schleckheimer Kapelle [16. Sept. 2023]

„Tösche Hömmel än Eäd“, wie man hier bei uns sagt, also „Zwischen Himmel und Erde“, beschäftigen uns als Dorfgemeinschaft die verschiedensten großen und kleinen Dinge. „Tösche Hömmel än Eäd“ ist zugleich der Titel einer neuen, etwa halbjährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe des Kapellenvereins: Hier sprechen mal bekannte, mal weniger bekannte – stets aber interessante Persönlichkeiten über Themen, die uns alle betreffen. Sie bringen humorvolle und nachdenkliche, immer jedenfalls spannende Gedanken und Geschichten zu diesen Themen mit. Zum Auftakt von „Tösche Hömmel än Eäd“ am 16. September 2023 bereitete der Kapellenverein mit Willibert Pauels, dem Bergischen Jung, einem wahren Highlight die Bühne.
Schon etwa eine Stunde vor der Veranstaltung strömten die Menschen in die Schleckheimer Kapelle. Angeregte Gespräche bis zum Beginn des Vortrags zeigten, dass die Menschen so die Gelegenheit beim Schopfe packten, nicht nur die Impulse des Vortragenden zu hören, sondern auch selbst miteinander über alles zu sprechen, was sie eben gerade bewegte. Auch das ist „Tösche Hömmel än Eäd“ – auch das ist ein Stück gelebte Dorfgemeinschaft und Kirche vor Ort.

Klicken SIe für eine größere Ansicht bitte auf eins der Bilder. – Fotograf: Ladislaus Hoffner

Gegen 19 Uhr trat Ulla Breuer vor das Publikum, begrüßte zum Abend, stellte die neue Veranstaltungsreihe und besonders Willibert Pauels vor. Der Diakon, Autor, Redner und Radiomoderator ist inzwischen weit über seine Heimat hinaus – und nicht zuletzt im Kölschen Karneval – als Bergischer Jung bekannt. Er verstand es vom ersten Moment seines Programms an, mit seinen Worten unmittelbar zu den Veranstaltungsgästen durchzudringen. Er berichtete, wie es mit Humor zu schaffen sei, eine „Perspektive über den Dingen“ einzunehmen und wie befreiend die „Kraft dieser anderen Perspektive“ sei. In ungeahnter Weise verband er Büttenrede mit theologischen Gedanken, Existenzphilosophie mit Tünnes und Schäl. Pauels erreichte die Menschen ehrlich und direkt. Aus ihrem Szenenapplaus und herzlichen Lachen war zu schließen, dass Pauels in seinem Vortrag mit ihnen auf einer sprichwörtlichen Wellenlänge war. Dieses Lachen im Übrigen sei auch in der Kirche erlaubt. So stellte Pauels fest: Man müsse sogar in der Religion und über die Religion lachen. Auch in den leiseren und nachdenklicheren Geschichten, die er erzählte, führte er die Zuhörenden stets zu einer Sichtweise, die Mut macht und für die Zukunft motiviert. Stehende Ovationen galten Willibert Pauels, als er nach einer guten Stunde betonte, wie wichtig ein gesellschaftliches Engagement wie in Schleckheim sei und seinen Vortrag schloss mit den Worten: „Es lebe und gedeihe der Kapellenverein!“
Diese guten Wünsche von einem ganz besonderen Gast in der Schleckheimer Kapelle nehmen wir uns gern zum Anlass, mit einem positiven Blick nach vorn die Zukunft unseres Ortes mitzugestalten. Wir werden auch weiterhin zu spannenden Veranstaltungen in und um unser Gotteshaus einladen, das wir so noch mehr zu einem lebendigen Ort von Kirche werden lassen.

Kapellenfest zum 375+2-jährigen Jubiläum der Schleckheimer Kapelle [Sonntag, 20. August 2023 bis Sonntag, 27. August 2023]

Im Zeitraum vom 20. bis zum 27. August lud die Interessengemeinschaft (IG) der Ortsvereine unter reger Mitwirkung des Kapellenvereins zu verschiedenen Feierlichkeiten und Angeboten rund um das 375+2-jährige Jubiläum unserer Schleckheimer Kapelle ein. Nachdem das Kapellenfest am 20. August mit einem Gottesdienst in der Kapelle begonnen hatte, präsentierte der Kapellenverein am Freitag, 25. August 2023, einen stimmungsvollen Konzertabend. Nach der Begrüßung durch Peter Esser, den Vorsitzenden des Kapellenvereins, führte die stellvertretende Vorsitzende Ulla Breuer durch das Programm. Zuerst bewies mit Klara Rücker eine im Ort gut bekannte Künstlerin erneut, welche eindrucksvolle Musik unserer Orgel zu entlocken ist. Ihr Auftritt wurde für die zahlreichen Konzertgäste spätestens zu einem einmaligen und unvergesslichen Erlebnis, als sie zu den Worten „Kapelle“ und „Retabel“ improvisierte. So machte sie der Kapelle zum 375-jährigen und dem Retabel zum 550-jährigen Jubiläum ein Geschenk, das persönlicher kaum sein konnte.

Die niederländische Harfinistin Renske Tjoelker gestaltete die zweite Hälfte des Konzerts mit weniger gewohnten, aber nicht minder mitreißenden Klängen. Der Applaus der Anwesenden zeigte unmissverständlich auf, dass der Kapellenverein, Klara Rücker und Renske Tjoelker dem Kapellenfest-Wochenende mit diesem Konzertabend einen würdigen Auftakt bereitet hatten.

Zu großen Jubiläumsfeierlichkeiten gehören natürlich Auf- und Abbauarbeiten, die am Samstagvormittag erfolgten. Diese teilten sich die Vereine und Gruppen aus Nütheim und Schleckheim untereinander auf. Auch daran wirkte der Kapellenverein mit Material und helfenden Händen tatkräftig mit. So war die Bühne bereitet für den Samstagabend und damit auch für „Kapelle im Licht“. Nach einigen Stunden geselligen Beisammenseins und dem Einbruch der Dunkelheit konnte der Kapellenverein eine monatelang vorbereitete Komposition von Bildern und Klängen aus und von der Kapelle vorstellen.

Die Aufnahmen aus der Kapelle bewiesen, welche Leistung die Menschen aus unseren Orten in den vergangenen mehr als 375 Jahren auf organisatorischer wie handwerklicher Seite erbringen mussten, um das zu erschaffen, dessen Jubiläum wir 2023 feierten. Zugleich ist dies dem Kapellenverein Schleckheim und vielen weiteren engagierten Menschen, über die verschiedenen Generationen hinweg, Antrieb und Motivation, sich für den Erhalt und die Lebendigkeit unserer kleinen Gemeinde einzusetzen – auch wenn die derzeitigen strukturellen Entwicklungen im Bistum Aachen dies sichtlich erschweren werden.

Auf die Außenwand des rechten Seitenschiffs der Kapelle projizierte Peter Breuer Bildmaterial, in weiten Teilen von Ladislaus Hoffner, und warf so ein Licht auf bekannte und weniger bekannte Details aus der Kapelle. Bei einigen Perspektiven galt es sogar, ein wenig zu rätseln, wo und wie dieses Bild denn nun entstanden sein könne. So wurde deutlich, wie Peter Breuer auch im Vorhinein erläutert hatte, dass jede:r aus dem Publikum einen ganz individuellen Zugang zu den Schätzen der Kapelle hat. Entsprechend folgerte Peter Breuer in seinen Ankündigungsworten: Die verschiedenen Talente und Interessen der Nütheimer:innen und Schleckheimer:innen ergänzen sich gewinnbringend und versetzen unsere Dorfgemeinschaft in die Lage, ein aktives Leben in und um die Schleckheimer Kapelle zu erhalten und gestalten.

Mit den Eindrücken von den Bildern und der passend ausgewählten sowie live eingespielten Orgelmusik von Reinhold Rüttgers wurde „Kapelle im Licht“ zu einem Event, das die Anwesenden verband. Eine hoffnungsvolle Sicht auf die Zukunft und die gemeinsame Bereitschaft, dazu beizutragen, war in der Stimmung auf dem Dorfplatz zu erspüren.

 

 

Der Sonntag des Kapellenfests begann mit einem festlichen Gottesdienst in der Kapelle, in dem Ulla Breuer und Birgit Siemons das Motto „Kapelle im Licht“ erneut aufgriffen. Sie dachten mit den zahlreichen Messdiener:innen, Kapellenchor-Sänger:innen, Vereinsvertreter:innen und Gottesdienstbesucher:innen darüber nach, wie jede:r in der Gemeinde einen Teil zum großen Ganzen beitragen kann – gleich einem kleinen Glassteinchen in einem kunstvollen Kirchenfenster. Die Gäste des Kapellenfests konnten sich an Imbiss, Cafeteria und Getränkewagen stärken und dann verschiedene Stände besuchen, die Angebote für groß und klein bereithielten. Der Kapellenverein informierte hierbei an einem aufwändig gestalteten Stand auf dem Dorfplatz wie auch direkt in der Kapelle über die Historie des Bauwerks und auch die des Retabels. Ulla Breuer und Jörg Markert zeigten dabei auch auf, wie bedeutsam in all den Jahrhunderten das ehrenamtliche Engagement der Menschen aus Nütheim und Schleckheim war – und wie der Kapellenverein sich heute in dem gleichen Geist für den Erhalt der Kapelle als Gotteshaus und Ort der Begegnung einsetzt.

Der Sonntag des Kapellenfests begann mit einem festlichen Gottesdienst in der Kapelle, in dem Ulla Breuer und Birgit Siemons das Motto „Kapelle im Licht“ erneut aufgriffen. Sie dachten mit den zahlreichen Messdiener:innen, Kapellenchor-Sänger:innen, Vereinsvertreter:innen und Gottesdienstbesucher:innen darüber nach, wie jede:r in der Gemeinde einen Teil zum großen Ganzen beitragen kann – gleich einem kleinen Glassteinchen in einem kunstvollen Kirchenfenster. Die Gäste des Kapellenfests konnten sich an Imbiss, Cafeteria und Getränkewagen stärken und dann verschiedene Stände besuchen, die Angebote für groß und klein bereithielten. Der Kapellenverein informierte hierbei an einem aufwändig gestalteten Stand auf dem Dorfplatz wie auch direkt in der Kapelle über die Historie des Bauwerks und auch die des Retabels. Ulla Breuer und Jörg Markert zeigten dabei auch auf, wie bedeutsam in all den Jahrhunderten das ehrenamtliche Engagement der Menschen aus Nütheim und Schleckheim war – und wie der Kapellenverein sich heute in dem gleichen Geist für den Erhalt der Kapelle als Gotteshaus und Ort der Begegnung einsetzt.

So waren die verschiedenen Aktionen des Kapellenvereins am Festwochenende gleichzeitig ein wertvoller Beitrag zum Kapellenfest und ein Zeichen, dass Schleckheim auch in Zukunft ein lebendiges Dorf sein wird mit der Jubilarin, der Kapelle, im geographischen und auch im ideellen Zentrum. Wenn auch Sie die Ziele des Kapellenvereins unterstützen und Mitglied werden möchten, finden Sie alle dafür notwendigen Informationen hier auf unserer Internetseite unter Kontakt & Mitglied werden.

Fotos: Ladislaus Hoffner, Peter Breuer

Chapelle Movie: Filmabend in der Schleckheimer Kapelle [Freitag, 23. Juni 2023]

 

Aktuelle gesellschaftliche Themen beleuchten und trotzdem, oder gerade deswegen, allen Anwesenden einen Abend mit guter Unterhaltung bieten – Filme, die diesen Spagat meistern, zeigt der Kapellenverein Schleckheim regemäßig in der Veranstaltungsreihe Chapelle Movie. So beschäftigte sich der Film vom 23. Juni 2023 mit der Inklusion von Menschen mit Behinderungen, die zugleich eine Herausforderung wie auch eine Chance für uns als Gesellschaft ist: Ob eine reine Leistungsgesellschaft wirklich die einzige Sicht auf unser Dasein ist oder ob ein Leben abseits der Überholspur genauso wertvoll und gewinnbringend ist, zeigte der Film auf eine wunderbar lustige und herzliche Art und Weise.

Trotz der laufenden Sommerferien kamen viele Menschen aus Schleckheim und der Umgebung zusammen, um in der Kapelle gemeinsam den Film anzuschauen, miteinander darüber zu diskutieren und auch mal zusammen zu lachen.

Hinweis: Aus aufführungsrechtlichen Gründen dürfen wir den konkreten Titel des Films an dieser Stelle nicht veröffentlichen. Danke für Ihr Verständnis.

Pflege des Kreisverkehrs vor der Schleckheimer Kapelle [Samstag, 03. Juni 2023]

 

Nähern Sie sich der Schleckheimer Kapelle aus Richtung Kornelimünster/Walheim, führt Ihr Weg wahrscheinlich an einem aufwändig gestalteten Kreisverkehr vorbei. Dieser befindet sich seit vielen Jahren in ehrenamtlicher Pflege durch die Interessengemeinschaft (IG) der Ortsvereine Nütheim/Schleckheim. Regelmäßig treffen sich Menschen aus den Mitgliedsvereinen der IG und auch andere Bürger:innen, die einen Beitrag zu einem schönen Bild des Ortes leisten möchten. Sie rücken dem Unkraut zuleibe und pflegen das Beet nach fachkundiger Anleitung. Immer wieder, so auch heute, unterstützten Mitglieder des Kapellenvereins dies gerne, liegt der Kreisverkehr doch im wahrsten Wortsinne „nahe“, wenn man von der Kapelle aus schaut. Die vielen helfenden Hände sind allen Beteiligten Motivation, und zugleich entstehen beim Arbeiten im Kreisverkehr immer wieder gute Gespräche und ein starkes Gefühl der Zusammengehörigkeit im Dorf.

Falls Sie interessiert sind, bei einem der nächsten Kreisverkehr-Pflegetermine ganz unverbindlich zu helfen, wenden Sie sich gerne über unser Kontaktformular an uns oder sprechen Sie unsere Vorstandsmitglieder an.



Kaffee nach der Kirche [Sonntag, 14. Mai 2023]

Nach dem Gottesdienst am 14. Mai lud der Kapellenverein Schleckheim zum Kaffee nach der Kirche ein. Bei hervorragendem Wetter konnten wir mit zahlreichen Menschen aus unseren Orten noch einige gute Gespräche über Gott und die Welt führen. Dabei freuen wir uns jedes Mal wieder, mit Veranstaltungen dieser Art die Lebendigkeit unseres Dorfgeschehens für eine kurze Zeit noch greifbarer zu machen. Wenn Sie zum nächsten Kaffee nach der Kirche kommen möchten, erfahren Sie die Termine stets aktuell hier auf unserer Internetseite sowie in Aushängen rund um die Schleckheimer Kapelle.

Kaffee nach der Kirche [Sonntag, 14. Mai 2023]

Nach dem Gottesdienst am 14. Mai lud der Kapellenverein Schleckheim zum Kaffee nach der Kirche ein. Bei hervorragendem Wetter konnten wir mit zahlreichen Menschen aus unseren Orten noch einige gute Gespräche über Gott und die Welt führen. Dabei freuen wir uns jedes Mal wieder, mit Veranstaltungen dieser Art die Lebendigkeit unseres Dorfgeschehens für eine kurze Zeit noch greifbarer zu machen.

Wenn Sie zum nächsten Kaffee nach der Kirche kommen möchten, erfahren Sie die Termine stets aktuell hier auf unserer Internetseite sowie in Aushängen rund um die Schleckheimer Kapelle.



Chapelle Movie: Filmabend in der Schleckheimer Kapelle [Apr. 2023]

 

In den letzten Jahren haben die Filmabende „Chapelle Movie“ des Kapellenvereins in der Schleckheimer Kapelle zu einem lebendigen Dorf beigetragen und Menschen zusammengebracht. Wir zeigen immer wieder ausgewählte Filme, die zwar nicht die großen Probleme der Welt besprechen, aber doch nachdenklich machen (können) und trotzdem unterhaltsam und in einer gewissen Art und Weise leicht sind, ohne dabei oberflächlich zu bleiben.

Am Freitag, den 14. April 2023 zeigten wir eine Komödie aus dem Jahr 2015, die in der Provence in Frankreich spielt. Eine trauernde Lavendelbäuerin und ein charmanter Autist profitieren beidseitig von ihrer unromantischen, aber doch märchenhaften Begegnung. (Aus aufführungsrechtlichen Gründen dürfen wir den konkreten Titel des Films an dieser Stelle nicht veröffentlichen. Danke für Ihr Verständnis.)

Chapelle Movie: Filmabend in der Schleckheimer Kapelle [Apr. 2023]

 

In den letzten Jahren haben die Filmabende „Chapelle Movie“ des Kapellenvereins in der Schleckheimer Kapelle zu einem lebendigen Dorf beigetragen und Menschen zusammengebracht. Wir zeigen immer wieder ausgewählte Filme, die zwar nicht die großen Probleme der Welt besprechen, aber doch nachdenklich machen (können) und trotzdem unterhaltsam und in einer gewissen Art und Weise leicht sind, ohne dabei oberflächlich zu bleiben.

Am Freitag, den 14. April 2023 zeigten wir eine Komödie aus dem Jahr 2015, die in der Provence in Frankreich spielt. Eine trauernde Lavendelbäuerin und ein charmanter Autist profitieren beidseitig von ihrer unromantischen, aber doch märchenhaften Begegnung. (Aus aufführungsrechtlichen Gründen dürfen wir den konkreten Titel des Films an dieser Stelle nicht veröffentlichen. Danke für Ihr Verständnis.)

Die Resonanz der zahlreichen Besuchenden war sehr positiv – der Film selbst fand großen Anklang, und auch die Gelegenheit zu Begegnung und Gespräch vor und nach dem Film war den Gästen des Filmabends, wie gewohnt, willkommen und wertvoll.

Mitgliederversammlung des Kapellenvereins [Mär. 2023]


Am 16. März fand die erste Mitgliederversammlung des Kapellenvereins im Jahr 2023 im Pfarrheim Schleckheim statt. Neben Kassenbericht und -prüfung waren ein Rückblick auf die vergangenen vier Jahre, die der Amtsperiode des aktuellen Vorstands entsprechen, sowie ein Ausblick auf kommende Veranstaltungen Tagesordnungspunkte. Besonders ausführlich wurde über den Planungsstand der Feierlichkeiten zum 375+2-jährigen Jubiläum der Kapelle berichtet. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Peter Esser, die stellvertretende Vorsitzende Ulla Breuer sowie der Kassierer Josef Stickelmann in ihren Ämtern bestätigt. Der bisherige Beisitzer Peter Breuer wurde zum Schriftführer gewählt. Annelie Schumacher und Jörg Markert stellten sich jeweils aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Zu neuen Vorstandsmitgliedern in der Funktion von Beisitzer:innen wählte die Versammlung Claudia Baumann und Walter Ganser (einen Überblick über den neu gewählten Vorstand erhalten Sie hier). Der abschließende Tagesordnungspunkt „Mitteilungen und Anregungen“ bot Gelegenheit zur offenen Aussprache. Besonders wurde über den laufenden Bistumsprozess und dessen Folgen für das Leben in kleinen Gemeinden diskutiert.

Im Jahr 2023 findet satzungsgemäß eine weitere Mitgliederversammlung des Kapellenvereins statt, zu der der Vorstand alle Mitglieder rechtzeitig einlädt.

Abbau des Tannenbaums auf dem Dorfplatz [Feb. 2023]

 

Nach alter Lesart endet die Weihnachtszeit mit dem Festtag Maria Lichtmess am 2. Februar. In den letzten Jahren musste der große Tannenbaum auf dem Schleckheimer Dorfplatz stets am darauf folgenden Samstag seinen Platz räumen.

Natürlich ist die Freude bei allen Beteiligten, auch den Helferinnen und Helfern vom Kapellenverein Schleckheim 2019 e.V. immer dann am größten, wenn ein neuer Baum aufgestellt wird, doch auch der Abbau muss geleistet werden und wird durch uns sehr gerne unterstützt – mit einem weinenden Auge um den schönen Baum, der nun nicht mehr den Dorfplatz ziert, und einem lachenden Auge, das sich schon auf den Tannenbaum im nächsten Advent freut.

Kapellenverein Schleckheim 2019 e.V.

– Verein zur Förderung der Kapelle Allerheiligste Dreifaltigkeit –

(c) Kapellenverein Schleckheim 2019 e.V. / Webdesign: Peter Breuer